Discover the next Open Days Milano · Firenze · London · Paris · Dubai jetzt registrierenDiscover the next Open Days
Alt image
Der Kurs

Product Design / Design For Products

Luxuriöse Möbel und industrielles Design: vom Konzept bis zur Vermarktung
BA (Hons) - Abschlüsse - dreijährige studiengänge · Bachelor of Arts
Bachelorstudiengang
MILANO
LONDON
Diese Undergraduate-Programme sind für TeilnehmerInnen gedacht, die in den Designbereich gehen möchten. Sie bieten eine umfassende Ausbildung auf Undergraduate-Niveau und ermöglichen es den Studierenden, alle notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, um einen Beruf in ihrem gewählten Fachgebiet zu ergreifen.

MILANO

Sowohl Möbel- als auch industrielles Produktdesign überschneiden sich mit vielen kreativen Bereichen wie Kunsthandwerk, Mode, Kunst und Interior Design. ProduktdesignerInnen wissen um die Überschneidungen der Bereiche und nutzen moderne Einflüsse und passende Methoden in ihrem eigenen kreativen Prozess. Sie entwerfen Luxusmöbel, maßgeschneiderte Einzelstücke oder Produkte für Industriedesign und Vermarktung.
23 Sep. 2024 - 19 Dez. 2025
Italian · English  - Gebühr
Aufnahmegebühr
€4.000
Schulgebühren
€16.700
Schulgebühren non EU
€18.700

Die Aufnahmegebühr ist jedes Jahr fällig

Validierungen

AFAM

Teilnehmer, die diesen Kurs erfolgreich abschließen, erhalten den Titel Bachelor of Arts. Anerkannt vom MUR (italienisches Ministerium für Universität und Forschung), erhalten die Teilnehmer 180 CFA (crediti formativi accademici), was 180 ECTS-Punkten entspricht.

Programm-Spezifikation

Metaverse Revolution
MEHR ENTDECKEN
Besuchen Sie die Schule · Milano Design
MEHR ENTDECKEN
Scholarships · AD Milano Design
MEHR ENTDECKEN
Entdecken Sie den Kurs
Schwerpunkte
Mögliche Karrierewege
Dieser dreijährige Kurs umfasst eine Kombination aus manuellen, technischen und digitalen Designfähigkeiten (technisches Zeichnen, 3D-Modellierung, Visualisierung und Prototypenentwicklung) und lehrt einen ganzheitlichen Ansatz auf dem Weg zur Designprojektentwicklung. Die Studierenden arbeiten individuell und in Teams, fördern ihre kreativen Talente in Designprozessen, entwickeln Methoden und realisieren Endprodukte. Sie lernen die effektive Anwendung von Recherchemethoden bei der Entwicklung von Ideen für Product Design. Die Studierenden erwerben Grundkenntnisse über industrielle Prozesse, Organisation und Materialeigenschaften, indem sie vorhandene oder neue Materialien effektiv und innovativ nutzen und einsetzen. Produktnachhaltigkeit, Ergonomie und Verbrauchersensibilisierung nehmen einen besonderen Platz ein, zusammen mit der Vorbereitung der Designsprache und Kommunikation, wodurch ein professionelles Vorgehen bei der Planung, Verhandlung und Präsentation von Ideen gewährleistet wird. Der Kurs wirft einen Blick auf die Geschichte und Entwicklung des Product Design und auf die verschiedenen kulturellen und theoretischen Zusammenhänge mit dem Augenmerk auf „Made in Italy“: Italienische Handwerkskunst, Design und Stil erfahren weltweite Bewunderung in den Branchen Luxusmöbel und Product Design, was auf der wichtigsten jährlichen Veranstaltung im internationalen Kalender für Möbeldesign, dem Salone del Mobile Exhibition in Mailand, Italien, eindrücklich zur Schau gestellt wird. Die TeilnehmerInnen recherchieren und bewerten vergangene und aktuelle Trends und Design Identity, sie betreiben Marktforschung, um auf ihren individuellen Stil zu reagieren und runden ihren Unterricht mit Branchenanforderungen, Projektbeschreibungen, Strategien von Brand Image oder spezifischen Kundenwünschen ab. Kreativität und eigenständiges Denken werden während des gesamten Kurses gefördert. Die TeilnehmerInnen experimentieren und testen ihre Designfähigkeiten und -kompetenzen in einem branchenorientierten Projekt in Partnerschaft mit einem führenden Unternehmen. Während der Abschlussveranstaltung ergeben sich Networking-Möglichkeiten, und innovative Designs werden für diese spannende, herausfordernde und zukunftsorientierte Branche präsentiert. Dieser Kurs bildet die Grundlage für alle dreijährigen Studiengänge in Product Design. Die TeilnehmerInnen entscheiden sich für Product Design als Hauptfach und wählen aus einem Angebot genau ihre Interessensgebiete, die zu ihren Interessen und ihrem kreativen Flair passen. Dieser Kurs ist auch als vierjähriges Studium mit BA (Hons) Abschluss möglich (einschließlich Sandwich-Jahr).
Technisches Zeichnen und Rendering (CAD) Der Product Design Prozess Produktanalyse Produkt-Branding Industrielle Projektarbeit in Zusammenarbeit mit Unternehmen Die Geschichte und Kultur von Product Design Designmethodik und Entwicklung Industrialisierung des kreativen Prozesses Erstellung einer Abschlussarbeit und Arbeitsmappe Kreative Recherche – Praxis und Theorie
Produktdesigner Produktentwicklungsleiter Designdirektor Systemdesigner Konzeptdesigner

LONDON

Dieser Studiengang bietet den Studierenden die Möglichkeit, sowohl analoges als auch digitales Produktdesign zu studieren, einschließlich Haushaltsgegenständen, Beleuchtung, Stadtmobiliar, Spitzentechnologie und Luxusdesign. Der Studiengang umfasst auch kulturelle Studien sowie Einzel- und Gruppenprojekte, die von Tutor*innen betreut und durch Gastdozent*innen, Mentor*innen aus der Industrie und Exkursionen unterstützt werden.
Der Schwerpunkt liegt auf Zusammenarbeit, Teambildung, Forschung, Kommunikation und ethischer Designpraxis. Der Lehrplan soll den Studierenden helfen, zu verantwortungsvollen Bürger*innen dieser Welt zu werden.

01 Okt. 2024
English  - Gebühr
Aufnahmegebühr
£3.300
UK Nationals or UK Domicile fees
£11.300
£16.600

Die Aufnahmegebühr ist jedes Jahr fällig

Validierungen

Regent’s University London

Validierung durch die Regent's University London
Für weitere Informationen klicken Sie hier

Entdecken Sie den Kurs
Learning focus
Mögliche Karrierewege
Lerneinheiten
Uni London entdecken

Der Studiengang BA (Hons) Product Design fordert die Studierenden heraus, sowohl kreativ als auch analytisch zu denken, um anspruchsvolle Lösungen für komplexe und vielfältige Probleme zu finden. Der Studiengang bietet den Studierenden die Möglichkeit, ein breites Spektrum analoger und digitaler Anwendungen zu erforschen, darunter Haushaltsgegenstände, Beleuchtung, urbanes Möbeldesign, Spitzentechnologie und Luxusdesign. Während des gesamten Studiums nehmen die Studierenden an Einzel- und Gruppenprojekten teil, die von Fachdozent*innen, Mentor*innen aus der Industrie, Gastreferent*innen geleitet und von einem Team aus internationalen Akademiker*innen und Expert*innen aus der Industrie, sowie Exkursionen unterstützt werden. Der Schwerpunkt liegt auf Zusammenarbeit, Teambildung, Forschung, Kommunikation und ethischen und verantwortungsbewussten Designpraktiken mit dem Ziel, sich zu verantwortungsbewussten Bürger*innen dieser Welt zu entwickeln.

Die Rolle der Designer*innen besteht darin, ein Produkt zu entwerfen, das einen wohlüberlegten Kompromiss zwischen vielen verschiedenen und unterschiedlichen Disziplinen darstellt, was zu widersprüchlichen Anforderungen führt. Produktdesign ist ein schwieriger Prozess, der Hingabe, Engagement und Aufmerksamkeit sowohl für das große Ganze als auch für die Details erfordert. Eine gut entwickelte Koordination von Hand/Auge/Geist, räumliches Vorstellungsvermögen und manuelle Skizzentechniken sind in der Designpraxis unerlässlich. Designer*innen müssen in der Lage sein, ihre Ideen schnell und effektiv zu entwickeln und zu kommunizieren. Der Studiengang entwickelt sowohl analytische als auch kreative Fähigkeiten und fördert die Herstellung von funktionalen Prototypen, wobei das Ziel ist, sich zu realistischen Designer*innen zu entwickeln. 

Der Kurs soll den Studierenden auch die Fähigkeit vermitteln, die CAD-Technologie angemessen und effektiv zur Unterstützung des Produktdesigns einzusetzen. Der Studiengang bietet einen gut strukturierten, branchenrelevanten Lehrplan, der die Studierenden auf die Anforderungen des Berufs vorbereitet. Die akademischen Schlüsselelemente der Forschung, des Verstehens, der Analyse, der Aneignung, der Kreativität, der Entwicklung und der Präsentation sind im Prozess des Produktdesigns impliziert, was diesen Kurs zu einem hervorragenden Erststudiengang macht.

  • Erwerb einer umfassenden Bildungserfahrung, die die verschiedenen Aspekte des Produktdesigns integriert, einschließlich Designprozess, Produktionstechniken, Ästhetik, Ergonomie, Materialien, Computertools, UX, Berufspraxis und Prototyping in einem branchenspezifischen Umfeld.
  • Entwicklung von kreativem Denken, analytischen Fähigkeiten, umfassendem Wissen und Verständnis der Grundsätze des Produktdesigns, die für die Entwicklung industrieller Produkte erforderlich sind.
  • Kritische Bewertung von Designlösungen im Hinblick auf sich widersprechende Anforderungen und Hinterfragen konventioneller Designlösungen.
  • Demonstration fortgeschrittener visueller Fähigkeiten und der Fähigkeit, verschiedene Designelemente zu einem kohärenten Produktdesign zu kombinieren.
  • Produktdesigner*in
  • Möbeldesigner*in
  • Lichtgestalter*in
  • Gründung eines eigenen Unternehmens
  • Entwicklung einer eigenen Designpraxis
  • Verantwortungsvolle Design-/Unternehmensberatung
  • Verantwortungsvolle Produktentwicklung
  • Arbeit mit Wohltätigkeitsorganisationen, NGOs oder Sozialunternehmen.
  • Akademische Weiterbildung – MA, MPhil, PhD

 Dieser Studiengang wird die Studierenden in die Lage versetzen, sich mit den seismischen Veränderungen in der Designbranche und insbesondere im Luxussektor auseinanderzusetzen und darauf zu reagieren. Die Branche braucht Menschen, die ihr helfen, Lösungen zu finden, statt ihre Probleme aufrechtzuerhalten. Es wird daher erwartet, dass dieser Studiengang Absolvent*innen hervorbringt, die in hohem Maße beschäftigungsfähig und zukunftsorientiert sind, neue Erkenntnisse liefern und den Wandel vorantreiben, anstatt der bestehenden Industriepraxis zu folgen.

Jahr eins

  • Product Design Methodology
  • Product Design
  • Furniture Design Product
  • History of Art, Design and Visual Culture

Jahr zwei

  • Aesthetic Culture
  • Project Culture
  • Product Design Culture
  • Design and Cultural Perspective

Jahr drei

  • Integrated Product Design
  • Professional Product Design
  • Final Project & Portfolio
  • Researching Theory & Practice