Discover the next Open Days Milano · Firenze · London · Paris · Dubai jetzt registrierenDiscover the next Open Days
Alt image

Cartier und Pardgroup: die neue Ausgabe des Dis-Cycling-Projekts

Nachrichten

Cartier und Pardgroup: die neue Ausgabe des Dis-Cycling-Projekts

Das Istituto Marangoni Firenze freut sich, die zweite Ausgabe des Dis-Cycling-Projekts mit Cartier und Pardgroup
06 September 2023
TEILEN

In der ersten Ausgabe des Projekts arbeiteten Studierende des Istituto Marangoni Firenze mit der Künstlerin Sarah Coleman in Kooperation mit Fendi und Pardgroup zusammen. In diesem Jahr haben die Studierenden der Studiengänge Multimedia ArtArts Curating und Fashion Styling die Möglichkeit, mit Cartier und Pardgroup sowie mit dem berühmten Fotografen Maurizio Galimberti zusammenzuarbeiten, der für seine ikonischen Mosaiken aus Polaroids bekannt ist.

Die Studierenden werden gebeten, Installationen aus ausrangierten Materialien aus früheren Cartier-Installationen zu erstellen, die von Pardgroup zur Verfügung gestellt wurden. Die zentrale Idee ist, das Upcycling in den Mittelpunkt des kreativen Prozesses zu rücken, darüber nachzudenken, wie ein weggeworfenes Material dekonstruiert werden kann, um in einem völlig anderen Kontext neues Leben zu finden, sich in Kunstwerke zu verwandeln und zu zeigen, wie Recycling und Wiederverwendung zeitgenössische Kunst und Mode inspirieren können.

Maurizio Galimberti wird die Werke mit einem Fotoshooting verewigen, das in einer der historischsten und faszinierendsten Gegenden von Florenz stattfindet und in den kommenden Wochen bekanntgegeben wird.

Der Ansatz des Instant Artists basiert darauf, den Studierenden zu vermitteln, dass sie nicht unbedingt etwas Neues erfinden müssen, sondern etwas Bestehendes auf persönliche Weise überarbeiten können: „Ich möchte meinen umfangreichen kulturellen Hintergrund in Bezug auf Fotografie und Kunstgeschichte weitergeben und den Studierenden vermitteln, wie wichtig es ist, sich von diesem Hintergrund zu befreien, um zu versuchen, etwas Eigenes zu schaffen. Es geht nicht darum, Geschichten zu erfinden, sondern sie neu zu interpretieren.”

Das Ergebnis dieser Kooperation wird eine Sammlung von drei faszinierenden fotografischen Mosaiken sein, die jeweils die Installationen der Studierenden porträtieren, die die Idee des Projekts am besten interpretiert haben.

Die Mosaike werden in den eleganten Fenstern des Cartier-Stores auf der Via Tornabuoni während der Pitti Uomo im Januar 2024 ausgestellt.

Mehr von
Newsroom
Mailand Florenz Firenze Open Week · 23. - 27. Oktober 2023
NEWS
23 Oktober
Mehr lesen
Istituto Marangoni Firenze • Alessia Ancillotti gewinnt den YKK Award
Die Fashion-Design-Studentin des Istituto Marangoni Firenze hat bei der Milan...
NEWS
21 September
Mehr lesen