Discover the next Open Days Milano · Firenze · London · Paris · Dubai jetzt registrierenDiscover the next Open Days
Alt image
Der Kurs

Sustainable Fashion and Systems

Ein interdisziplinärer Kurs, der die Zukunft der Luxusmode auf theoretische, experimentelle und systemische Weise neu konzipiert.
Masterstudiengänge · Master-abschlüsse · Master of Arts
Postgraduiertenstudiengang
LONDON

Unsere ressourcenbeschränkte Zukunft benötigt neue Arten von Modefachkräften: Menschen, die kritisch, kreativ und kooperativ denken. Ein ganzheitliches Verständnis von Nachhaltigkeit, gepaart mit einer zukunftsorientierten Vision, wird den Übergang zu einer regenerativen Modeindustrie unterstützen.

LONDON

Ein innovatives, interdisziplinäres Masterprogramm, das die Nachhaltigkeit in der Mode und ihren Systemen erforscht. Studierende mit verschiedenen relevanten Hintergründen wie Modedesign, Textilien, Wirtschaft oder Marketing können lernen, zusammenzuarbeiten. Dieser Kurs entwickelt kritisches Denken, Problemlösung und eine strategische Denkweise, um verantwortungsvolle Modesysteme zu entwickeln, die die Luxusmode radikal neu gestalten.

01 Okt. 2024
English  - Gebühr
Aufnahmegebühr
£4.400
UK Nationals or UK Domicile fees
£19.250
£28.450

Validierungen

Regent’s University London

Validierung durch die Regent's University London
Für weitere Informationen klicken Sie hier

Virtual Open Day London
MEHR ENTDECKEN
Metaverse Revolution
MEHR ENTDECKEN
Besuchen Sie die Schule · London
MEHR ENTDECKEN
VIDEO ANSEHEN
ENTDECKEN SIE DEN KURS
LERNFOKUS
KARRIERECHANCEN

Dieser Kurs unterstützt die Studierenden dabei, ein starkes theoretisches Verständnis der Luxusmodebranche durch Systemdenken zu entwickeln. Im Rahmen von kooperativen und individuellen Projekten werden Projektmanagement-Fähigkeiten entwickelt und ökologische Design-Prinzipien, alternative Ökonomie, Geschäftsmodelle, regenerative Systeme, zukünftige Beschaffung, indigenes Wissen, lokales Wissen, die Politik des Luxus und wertegeleitete Kommunikation in die Entwicklung neuer Modesysteme und -produkte mit einbezogen, die die jeweiligen Disziplinen und Ziele widerspiegeln. Die Studierenden entwickeln im Rahmen von Vorlesungen, Seminaren, Workshops, Praktika und Exkursionen eine dynamische, interdisziplinäre Zusammenarbeit, um sozial und ökologisch positive, verantwortungsvolle Modesysteme und -prozesse zu erforschen, zu erkunden, zu konzipieren und zu gestalten.

Die bewerteten Arbeiten aus den kooperativen Projekten sind größtenteils „portfoliobasiert“ und umfassen eine Reihe potenzieller Ergebnisse – wie annotierte Forschungsbücher, Proben, Experimente, Maquetten, Entwürfe, spekulative Stücke, Artefakte oder Pläne für neue Systeme, Vorschläge, Aufsätze, Berichte, Kampagnenpläne, Filme und reflektierende Schriften. Dies ermöglicht fließende, aber strenge interdisziplinäre Ergebnisse, die die spezifischen und vielfältigen Beiträge des Einzelnen zu einer Vielzahl von Team-Projekten darstellen. Dadurch können die Studierenden ihre individuellen Interessen und Ziele im Rahmen des Kurses verfolgen.

  • Kritische Debatten und Ethik in Mode und Luxus
  • Systemisches Denken für die Mode – Alternative Ökonomie und Geschäftsmodelle
  • Regenerative und indigene Wissenssysteme
  • Zukunftsorientierte und kreative Problemlösung
  • Dynamische Synergien zwischen Theorie und Praxis
  • Neue Geschäftsmodelle und Designpraktiken für eine verantwortungsvolle Zukunft
  • Nachhaltigkeitsrolle innerhalb einer Luxusmodemarke

  • UnternehmerIn für nachhaltige Mode

  • Nachhaltiges Modedesign/Unternehmensberatung

  • Nachhaltige Modemarkenstrategie und Produktentwicklung

  • Modevorhersage

  • Wohltätigkeitsorganisationen, NGOs oder Sozialunternehmen

  • ForscherIn (akademisch oder industriell)

     

 

Dieses Programm befähigt die Studierenden, auf die tiefgreifenden Veränderungen in der Modeindustrie und speziell im Luxussektor zu reagieren. Die Industrie braucht Menschen, die innovative Lösungen finden, anstatt die aktuellen Probleme aufrechtzuerhalten. Dieser Kurs ist darauf ausgerichtet, hochgradig beschäftigungsfähige, zukunftsorientierte AbsolventenInnen hervorzubringen, die neue Einsichten bieten und den Wandel anführen werden. Die AbsolventenInnen können Karrieren auf verschiedenen Ebenen und in verschiedenen Bereichen der Branche anstreben, vom Design bis zur Forschung und Strategie.