Discover the next Open Days Milano · Firenze · London · Paris · Dubai jetzt registrierenDiscover the next Open Days
Alt image
Der Kurs

Fashion Styling & Visual Merchandising

Mode präsentieren, ausstellen und bewerben
BA (Hons) - Abschlüsse - dreijährige studiengänge · Bachelor of Arts
Bachelorstudiengang
LONDON
Diese Undergraduate-Programme sind für TeilnehmerInnen gedacht, die ihre Zukunft in der Modewelt sehen. Sie bieten eine umfassende Ausbildung auf Undergraduate-Niveau und ermöglichen es den Studierenden, alle notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, um einen Beruf in ihrem gewählten Fachgebiet zu ergreifen.

LONDON

Der Kurs Fashion Styling & Visual Merchandising ist Teil des Studiengangs Modestyling, mit Visual Merchandising als Kernfach. Der Kurs zielt darauf ab, individuelle Stile zu entwickeln und zu pflegen und anspruchsvolle, aber zeitgemäße kreative Ergebnisse in einer Vielzahl von Medien zu produzieren. Der Studiengang befasst sich mit der Schnittstelle zwischen Mode, Kommunikation und Innovation und versucht, durch fundierte, recherchierte und detaillierte Vorschläge in Kombination mit einer intuitiven Vision, einem soliden Kommunikationsdesign und einer kreativen Strategie sinnvolle Veränderungen in diesem Bereich voranzutreiben.

01 Okt. 2024
English  - Gebühr
Aufnahmegebühr
£3.300
UK Nationals or UK Domicile fees
£13.050
£21.800

Die Aufnahmegebühr ist jedes Jahr fällig

Validierungen

Regent’s University London

Validierung durch die Regent's University London
Für weitere Informationen klicken Sie hier

Metaverse Revolution
MEHR ENTDECKEN
Besuchen Sie die Schule · London
MEHR ENTDECKEN
Stipendien · Oktober 2024
MEHR ENTDECKEN
Entdecken Sie den Kurs
Learning focus
Mögliche Karrierewege
Lerneinheiten
BOF · Badge of Excellence

Der Studiengang ermöglicht ein tiefes Eintauchen in die Praxis der Branche, sowohl in Form von simulierten Szenarien als auch realen Projekten, in denen praktische Fähigkeiten entwickelt, modebezogene Inhalte geplant und organisiert und das Mode-Netzwerk auf globaler Ebene untersucht werden. Der Kurs bietet auch eine Einführung in eine informierte Kreislaufwirtschaft und ethische Praktiken in Design, Produktion, Druck und mehr. Die Ergebnisse dieses Kurses werden sowohl in analogen als auch in digitalen Formaten produziert und durch eine umfassende Forschungsmethodik für jedes Ergebnis unterstützt.

Der Studiengang Fashion Styling und Visual Merchandising beginnt in Stufe 5 im zweiten Studienjahr und vermittelt eine Kombination aus kreativen Fähigkeiten und Geschäftssinn, die auf zahlreiche innovative, von der Branche inspirierte Modekonzepte und -ergebnisse angewendet werden. Der Kurs behandelt die Grundlagen der Präsentationsdynamik, des Stylings, der Zusammenstellung von Outfits und der Kreation zentraler Looks, um Modeverbraucher*innen zu begeistern und Verkäufe zu generieren. Zu den behandelten Themen gehören Ladenlayout, Beleuchtung, Einrichtungsgegenstände, Schaufensterauslagen, Grafikdesign, Ladenauslagen und die gesamte Ladenumgebung sowie die Funktionen des Ladenlayouts, Stile für Einrichtungsgegenstände und Einrichtung, Schaufensterpuppen und Formen sowie Ausstellungseinrichtungen.

Der Kurs umfasst auch grafische und digitale Designfähigkeiten, um visuelle Konzepte und deren Umsetzung zu verbessern, wobei der Schwerpunkt auf dem Verständnis von Geschäftsstrategien und der professionellen Präsentation von Konzepten liegt. Der Kurs bietet die Möglichkeit, sich mit der Zukunft der Modeindustrie, sowohl offline als auch online, auseinanderzusetzen, indem er die Geschäftsstrategien des Einzelhandels, die Rolle der Einkäufer*innen, die Modekommunikation, das Branding und die Analyse neuer Einzelhandelskonzepte, das Verbraucherverhalten und aktuelle Omnichannel-Einzelhandelsmodelle untersucht. Der Studiengang endet mit einem selbstgesteuerten Ansatz zur Erforschung, Entwicklung und Umsetzung eines abschließenden Hauptkonzepts, das in einem digitalen Portfolioformat präsentiert wird.

  • Selbstständiges Beschaffen, Analysieren und Anwenden von umfangreichen Recherchematerialien, um Antworten auf schriftliche und kreative Fragen zu entwickeln.
  • Kritische Bewertung und Reflexion verschiedener Methoden und Prinzipien, die im Bereich des Modestylings und des Visual Merchandising in unterschiedlichen Kontexten eingesetzt werden.
  • Selbstständige Entwicklung und Umsetzung von kontext- und zielgruppenrelevanten Konzepten und Lösungen, wobei Innovationen genutzt und die professionellen Ergebnisse geprägt werden.
  • Demonstration fortgeschrittener Anwendung aktueller und neuer Werkzeuge, Materialien und Technologien zur Entwicklung professioneller standardmäßiger Ergebnisse und Lösungen.
  • Professionelle Kommunikation von Forschungsergebnissen, Ideen, begründeten Argumenten und Entwürfen in visueller, mündlicher und schriftlicher Form, gegebenenfalls unter Nutzung einschlägiger Computerkenntnisse.
  • Anwendung von unternehmerischen Fähigkeiten, Innovation und Unternehmergeist, um die eigene Arbeit zu positionieren und effektiv in der Berufspraxis und im Umfeld von Modedesign, Visual Merchandising und verwandten Modeindustrien zu arbeiten.
  • Modedesigner*in – Redaktion, Werbung, persönlich
  • Creative Director
  • Art Director
  • Imageberater*in
  • Kreative:r Berater*in
  • Garderobenberater*in
  • Persönliche:r Einkäufer*in
  • Bühnenbildner*in
  • Trendforscher*in
  • Visual Merchandiser
  • Display-Designer*in
  • Bühnenbildner*in für Handel, Werbung, Redaktion
  • Retail-Designer*in
  • Modeunternehmer*in
  • Content Creator

Jahr eins

  • Fashion Image
  • New Media Environment
  • Professional Fashion Panorama
  • History of Art and Fashion

Jahr zwei

  • Fashion Branding
  • Visual Display Strategies
  • Retail Environment
  • Fashion, Art and Cultural Context

Jahr drei

  • Fashion Retail Strategies
  • Final Major Project Fashion Styling & Visual Merchandising
  • Final Dissertation

 

 

Mit den Badges of Excellence werden die Stärken einer Schule’in vier Schlüsselbereichen anerkannt: Beste Gesamtleistung, bester globaler Einfluss, beste Lernerfahrung und bester langfristiger Nutzen.

  • Globaler Einfluss – Der weltweite Ruf und Einfluss einer Schule, basierend auf der Selektivität einer Schule bei der Aufnahme von Bewerbern und den Einschreibungsraten der zugelassenen Bewerber.